Der Weg zum Führerausweis

1. Nothelferkurs

Wer sich für den Erwerb eines Lernfahrausweises der Kategorie A, A1, B oder B1 anmeldet, muss nachweisen, dass der Kurs über lebensrettende Sofortmassnahmen absolviert wurde. Der Nothelferausweis ist 6 Jahre gültig. (Kursanbieter Link www.samariter-glarus.ch)

2. Gesuch Lernfahrausweis

Gesuchsformulare erhalten Sie bei mir oder beim Strassenverkehrsamt Ihres Wohnkantons. (Link Strassenverkehrsamt Schwanden http://www.gl.ch/xml_1/internet/de/application/d679/f727.cfm )

Formular vollständig ausfüllen (Sehtest, Passfoto, Wohnsitzbestätigung, Nothelferausweis) Der Lernfahrausweis ist 2 Jahre gültig. Formular "Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises" zum ausdrucken.

3. Theorieprüfung

Mit der vom Strassenverkehrsamt erhaltenen Anmeldekarte kann man sich über das Internet für die Theorieprüfung anmelden. Die Prüfung kann ca. 1 Monat vor Erreichen des 18. Geburtstages absolviert werden.

4. Verkehrskunde-Unterricht

VKU (4 mal 2 Stunden)

Sie besuchen den VKU, Daten siehe Kurse. Inhaber der Kategorien A, A beschränkt, A1 oder B1 sind vom Kursbesuch befreit. Der Verkehrskunde-Unterricht ist 2 Jahre gültig.

5. Praktische Prüfung

Die Prüfung dauert ca. 60 Minuten. Nach bestandener Führerprüfung erhalten Sie den Ausweis per Post.

6. Führerausweis auf Probe

Personen,welche erstmals ein Lernfahrausweis der Kat. A (Motorräder) oder der Kat. B (Personenwagen) stellen, erhalten den Führerausweis auf Probe. Die Probezeit endet 3 Jahre nach Prüfungsdatum und ist auf dem Führerausweis unter der Rubrik 4b Ablaufdatum vermerkt.

Diese Regelung gilt auch für Personen, welche nach dem 1. Dezember 2005 im Ausland einen Führerausweis der Kat. A oder B erworben haben und das Dokument in ein schweizerisches umtauschen müssen.

Weiterausbildungskurse

Innerhalb der Probezeit sind zwei Weiterausbildungstage bei einem anerkannten Kursanbieter zu absolvieren. Kursdaten Link Verkehrszentrum Glarnerland  http://www.vzg-ag.ch/

Lernfahrt

Ein gültiger Lernfahrausweis der Kat. B berechtigt zu Fahrten mit einer Begleitperson, die

  • das 23. Altersjahr vollendet hat und
  • seit mindestens 3 Jahren den entsprechenden Führerausweis besitzt
  • die Begleitperson muss die Handbremse leicht erreichen können.

Auf Lernfahrten ist immer ein ''L'' anzubringen. Grundsätzlich ist davon abzuraten, Lernfahrten im Ausland zu unternehmen.